Wanderbericht - Naturfreunde Zürich

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wanderbericht

Programm > Wanderkalender > 2017
Dienstag 08. August 2017 Unterteufen – Tössegg – Rorbas – Pfungen – Winterthur/Hard
Leitung: Margret Schmid und Ella Bernhard
Teilnehmer/innen: 16

Wie fast jeden Wandertag im 2017 von Margret ist die Wetterprognose nicht berauschend. Je nach Wetterservice wird es ab 11.00 Uhr, 14.00 Uhr oder 16.00 Uhr regnen. Um das Pech noch zu toppen, ist das Schifffahrtunternehmen in der Tössegg nicht in der Lage eine Garantie für die Fahrt um 13.00 Uhr zu machen…. Um 100% zu vermeiden, dass am Ende der Wanderung ein Aufstieg zur Bushaltestelle von Unterteufen gemacht werden muss, kehrt Margret die Wanderung kurzerhand um. Will heissen; wir starten in Unterteufen und enden in Winterthur. Und spricht diese Änderungen mit allen neuen Anfahrts- und Umsteigezeiten auf das Wandertelefon.

Trotz der schlechten Wetterprognose und der kurzfristigen Umstellung können Ella und Margret 15 NFs in Unterteufen begrüssen. Das ist doch guter (Wander)Kampfgeist 😉.

Nach kurzem Abstieg stehen wir vor dem römischen Wachtturm bei der Tössegg. Nach der Besichtigungspause geht es weiter zur Tössegg. Wo es schon wieder eine Pause gibt. Denn hier hat es das einzige öffentliche WC dieser Wanderung.

Nun kann die Wanderung entlang der Töss so richtig losgehen. Der Himmel ist zwar mehrheitlich bedeckt aber die Temperaturen sind äusserst angenehm für Aktivitäten unter freiem Himmel. Trotzdem begegnen uns auf dem weiteren Weg fast keine anderen Wanderer.
Wir steigen kurz zum Widenhof und seinen Rebenhängen auf und spazieren dem sanft fallenden Weg entlang zurück zur Töss. Im Tiefert-Wald weiss Margret eine Abkürzung, die auf der Höhenkurve verbleibt während der offizielle Wanderweg steil von der Töss weg und noch steiler zur Töss zurück führt. Da nehmen wir doch lieber den «Kurtisanen»- Weg 😊.

Kurz nach der ARA und neben dem Schwimmbad von Rorbas gibt es den ersten Stundenrast. Schnell sind die Bänke von den NFs besetzt und die Trinkflaschen und der Znüni aus dem Rucksack ausgepackt. Nach kurzen 6 Minuten ist alles wieder eingepackt und die Gruppe macht sich auf den Weg durch Rorbas. Hier könnte man die Wanderung abbrechen. Aber das Wetter macht immer noch einigermassen mit. Und so wandern wir, trotz einzelner Regentropfen geschlossen weiter über die Brücke nach Freienstein.

Der kurze Anstieg nach Freienstein ist schnell bewältigt. Aber bei dem Weiler Untergrüt fängt es wieder an mit den Regentropfen. Dieses Mal so «heftig», dass die ersten ihre Regenschirme und -jacken auspacken. Doch auch diese feuchte Phase geht schnell vorbei. Und so können wir beim Blindensteg auf trockenen Bänken und Wiesen das Mittagessen geniessen. Margret erzählt noch kurz die interessante Geschichte des Steges (wurde von einem, wegen seines Glaubens als Folter geblendeten = blinden reformierten Pfarrer gespendet. Damit er besser zu seinen «Schäfchen» konnte aber auch damit die Produkte seiner Gemeinde leichter zum Markt gebracht werden konnten).

Nach 30 Minuten Rast geht es pünktlich um 12.00 Uhr weiter Richtung Pfungen. Denn der Himmel verspricht leider schlechteres Wetter. Nach gut 30 Minuten sind wir in Blumetshalde. 2 NFs melden sich hier ab. Relativ frisch operierte Knie machen ein weiterwandern unmöglich. Hier verabschiedet sich auch Yolanda, da sie ihre Cousine besuchen möchte. Und ist bei der Brücke beim Tössfeld wieder bei uns. Ihre Cousine hatte schon Besuch.

Dafür verabschieden sich bei der Brücke 7 NFs. Sie wandern zusammen mit Willi, der die Führung übernimmt, zum Bahnhof Pfungen. Die restliche Gruppe nimmt die nochmals gute halbe Stunde bis Winterthur Hardau unter die Wanderschuhe. Und wird belohnt durch; das kitschig-schöne Schlösschen Wart, einen schönen Wanderweg, trockenes Wetter bis Hardau und einem schönen Café mit sehr netter Bedienung im Brüehlguet.

Die kurze Fahrt mit dem Bus bis zum Hauptbahnhof können alle sitzend hinter sich bringen. Und als der Zug den Bahnhof Winterthur verlässt, öffnet Petrus endgültig seine Schleusen. Perfektes Timing!

  
Aktualisiert am: 17.9.2017
Webdesign by SoftUS
Copyright © 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü